Ortsverband Pfuhl
Zurück

Jahreshauptversammlung 2018

25. Mai 2018

Bei der Jahreshauptversammlung der CSU Pfuhl am Dienstag, den 15. Mai 2018 im Museumsstadel des Heimatmuseums Pfuhl konnte die Vorstandschaft auf eine lebhafte und gut besuchte Veranstaltung zurückblicken. Nach den üblichen Berichten und Wahlen von Delegierten zur Kreisvertreterversammlung für die Europawahl hielt Oberbürgermeister Gerold Noerenberg  eine kommunalpolitische Ansprache.
Der  Ortsvorsitzende Johannes Stingl begrüßte die anwesenden Mitglieder und Gäste und berichtete über die Tätigkeit der CSU Pfuhl:

„Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Parteifreunde,

ich darf Sie zu unserer Jahreshauptversammlung 2018 des CSU-Ortsverbands Pfuhl ganz herzlich begrüßen. Im Mittelpunkt unserer Versammlung steht heute die Erstattung des Tätigkeitsberichts des Vorstands und die Wahl der Delegierten und Ersatzdelegierten in die besondere Kreisvertreterversammlung zur Europawahl. Als Gäste darf ich begrüßen:

 

Herrn Oberbürgermeister Noerenberg,

Herrn Ehrenvorsitzenden Gerhard Hillmann,

Herrn JU-Kreisvorsitzenden Johann Deil, der im Herbst für den Landtag kandidiert

Die Damen und Herren aus dem Stadtrat und dem Kreistag

Die Damen und Herren aus den Pfuhler Vereinen

 

Bei unserer letzten Jahreshauptversammlung im Mai 2017 waren wir sicher, dass die CSU  mit Horst Seehofer ihren bewährten Parteivorsitzenden und mit ziemlicher Sicherheit auch ihren bewährten  Ministerpräsidenten behalten wird. Es ist nun auch im Lichte der Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 anders gekommen.

 

Nachdem Horst Seehofer sein Amt als Ministerpräsident zum 13. März aufgegeben hat, tritt  nun Markus Söder als CSU-Spitzenkandidat bei der bayerischen Landtagswahl im Herbst an. Es liegt also an Markus Söder und natürlich an uns allen, am 14. Oktober die absolute Mehrheit im bayerischen Landtag zu verteidigen. Nachdem die CSU in einer Umfrage des Hamburger Umfrage-Instituts GMS im Auftrag von „17:30 SAT.1 Bayern“ Ende April mit starken 44 Prozent der absoluten Mehrheit immer näher zu kommen schien, mussten wir Anfang Mai einen Rückschlag verkraften. Wären danach Landtagswahlen, käme die CSU nach einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap für den „BayernTrend 2018“ des BR-Politikmagazins Kontrovers momentan auf 41 Prozent der Wählerstimmen. Das sind zwar ein Prozentpunkt mehr als im „BayernTrend 2018“ vom Januar, würde aber nicht zur Fortsetzung der Alleinregierung reichen.

Zweitstärkste Partei wären nach der repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap die Grünen mit unverändert 14 Prozent (2013: 8,6 Prozent). Die SPD rutscht mit nur noch 12 Prozent (minus 4 Prozentpunkte) (2013: 20,6) auf den dritten Rang. Die Sozialdemokraten liegen damit gleichauf mit der AfD, die um 2 Punkte auf nun 12 Prozent zulegt. Für die Freien Wähler würden sich wie im Januar 7 Prozent der Wähler entscheiden (2013: 9,0). Die Liberalen legen einen Prozentpunkt zu und könnten mit 6 Prozent den Einzug in den Landtag schaffen. Die Linke verharrt bei 3 Prozent (2013: 2,1). Alle anderen Parteien kämen zusammen auf 5 Prozent der Stimmen. Bei diesen Werten wären erstmals seit 1946 sechs Parteien im Maximilianeum vertreten.

Mit seiner Regierungserklärung vom 18. April 2018 „Das Beste für Bayern“ hat Markus Söder ein ehrgeiziges Zukunftsprogramm für Bayern auf den Weg gebracht.

Wir müssen uns gemeinsam sehr anstrengen, um das hervorragende Ergebnis der letzten Landtagswahl zu wiederholen.

Die Zusammenarbeit innerhalb der CSU auf der Ebene der Stadt Neu-Ulm ist sowohl in der Stadtratsfraktion und zwischen den Ortsverbänden ausgezeichnet.

 

Die letzte Jahreshauptversammlung war am 3.5.2017  im Museumsstadel.

 

Mitgliederstruktur/-entwicklung: Stand heute verfügt die CSU Pfuhl über 66 Mitglieder ( 2017: 64 Mitglieder), davon 14 Frauen. Altersdurchschnitt 60,6 Jahre, Durchschnittliche Mitgliedschaft 24,6 Jahre.

 

Veranstaltungen der CSU Pfuhl 2017 und 2018, zum Teil in Kooperation mit den anderen CSU-Ortsverbänden Neu-Ulm und Burlafingen:

 

Hinter der CSU Pfuhl liegt ein durchaus arbeitsreiches Jahr, einen kurzen Rückblick möchte ich geben:

  • Denkanstöße am 5. März 2017 in der Oldtimerfabrik mit Dr. Edmund Stoiber und Dr. Beate Merk, gemeinsam mit der Stadtratsratsfraktion
  • Veranstaltung Elektromobilität, 4. April 2017
  • Besuch Feuerwehr Pfuhl, 10. April 2017
  • Jahreshauptversammlung mit Wahlen, 3. Mai 2017
  • Beim Vereinsschießen am 2. Juni 2017 des Schützenvereins haben wir in der Besetzung Hermann Hillmann, Rico Schlegel, Irene Stürze und Johannes Stingl teilgenommen.
  • Dorffest im Juli 2017 fiel aus, Dank an Kolpingfamilie für die gemeinsamen Vorbereitungen
  • Im September 2017 Bundestagswahl. Die Bundestagswahl, war mit viel Arbeit verbunden wie Plakatieren und Infostände vor dem Löwen, leider nicht mit dem gewünschten Erfolg für die CSU
  • Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober 2017 mit den Basketballern und Oberbürgermeister Noerenberg
  • November 2018, Jubilarehrung der CSU Pfuhl, unterstützt vom Klarinetten-Ensemble der Feuerwehrkapelle und Kreisarchäologe Richard Ambs
  • Februar 2018 Denkanstöße in der Oldtimerfabrik mit Julia Klöckner und Dr. Beate Merk, gemeinsam mit der Stadtratsfraktion
  • April 2018, Teilnahme am Pfuhler Kegelcup von Rico Schlegel, Martin Salzmann, Armin Schlecker und Thomas Fronmüller
  • Vereineschießen im Juni 2018 beim Schützenverein Pfuhl

 

Terminvorschau 2018:

  • Mai 2018, CSU-Stadtverband Neu-Ulm, Hauptversammlung im Ruderclub mit Dr. Georg Nüßlein
  • Juli 2018, Dorffest Pfuhl, CSU-Stand „Kaffee und Kuchen“ an der Seehalle
  • Oktober 2018, Tag der deutschen Einheit, Museumsstadel Pfuhl, Irene Stürze ist es gelungen, Herrn Staatssekretär Dr. Hans Reichhart, JU-Landesvorsitzender für eine Ansprache zu gewinnen
  • Oktober Landtags- und Bezirkstagswahlen d.h. ab September Wahlkampf mit Plakatieren, Infostände usw.
  • November 2018 Jubilarehrung
  • Eine weitere Veranstaltung Thema Digitalisierung ist in Planung
  • In Arbeit: Projektantrag „150 Jahre Stadt Neu-Ulm“ im Jahr 2019, Baumpflanzaktion „Wir wachsen zusammen, von Rico Schlegel und Irene Stürze

 

Wir müssen gemeinschaftlich sicherlich große Anstrengungen unternehmen, um als CSU im politischen Geschehen sehr gut präsent zu sein. Dies gilt für Pfuhl, das gilt aber ganz sicher auch für Neu-Ulm insgesamt. Die Marke „CSU“ ist kein „Selbstläufer“ Mit unserer Mannschaft in Pfuhl tun wir uns durchaus nicht leicht, überhaupt das o.g. Programm zu organisieren. Ich wäre dankbar, wenn auch aus der Mitgliederschaft hier entsprechende Anregungen und Unterstützung käme.

Unter Federführung und auf Kosten der CSU-Stadtratsfraktion haben wir auch als Informationsplattform für die CSU-Ortsverbände ab Januar 2017 einen gemeinsamen  CSU-Newsletter CSU Neu-Ulm NEWS herausgebracht.

Auf der homepage der CSU Pfuhl und in facebook informieren wir über das aktuelle Geschehen. Dank an Rico Schlegel und Armin Schlecker für die Arbeit.

Zum Abschluss möchte ich allen Mitgliedern für die Unterstützung danken. Besonders danken möchte meinen Vorstandskolleginnen und –kollegen aus dem Ortsvorstand für die ehrenamtlich geleistete Arbeit, es sind dies Ursula Hörger, Nadine Milosevic, Eberhard Müller-Menz, Martin Salzmann, Irene Stürze, Rico Schlegel, Martin Moser, Stefan Mayer, Thomas Fronmüller, Armin Schlecker, Susanne Salzmann, Jürgen Salzmann, Werner Salzmann, Helmuth Greess.

 

Johannes Stingl